Taufe

 

In jedem Alter können sich Menschen auf den Namen des dreieinigen Gottes taufen lassen. Das Sakrament der Taufe ist Ausdruck für die Zugehörigkeit zu Jesus Christus und das neue Leben in der Verbindung mit ihm. Gottes Ja zu einem Menschen, das wir in der Taufe feiern, ist nach der Ordnung unserer Landeskirche auch schon da angebracht, wo der Täufling davon noch nichts versteht (Säuglingstaufe).

 

Dann aber ist es wichtig, dass Eltern und Taufpaten den Täufling begleiten und ihn auf den Weg des Glaubens führen. Konfirmation und Zugehörigkeit zur christlichen Kirche sind Voraussetzung für das Amt der Taufpaten. Wenn Sie Pate oder Patin werden wollen, stellt Ihnen das Pfarramt Ihres Wohnortes gerne eine Patenbescheinigung aus, die zur Übernahme des Amtes berechtigt.

 

In der Regel feiern wir Taufen im Gottesdienst einmal im Monat. Bitte fragen Sie wegen eines Tauftermins rechtzeitig im Sekretariat des Pfarramts an und holen Sie dort ein Formular zur Taufanmeldung ab. Der Pfarrer wird sich dann wegen eines Taufgesprächs mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Es ist schön, wenn Sie durch die Auswahl von Liedern und einem Taufspruch oder auf andere Weise die Taufe mitgestalten.

 

Wenn Kinder zu Beginn des Konfirmanden-Unterrichts noch nicht getauft sind, kann dies nach Absprache und Wunsch während der Konfirmandenzeit oder bei der Konfirmation geschehen.